Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie beruht auf dem Grundsatz, dass alle Körpersysteme (Knochen-, Blut-, Nerven-, Lymph- und Hormonsysteme) miteinander verbunden sind.
Die Behandlungsmethoden der Osteopathie basieren auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Osteopathie baut auf vier Prinzipien auf:

An wen richtet sich die Osteopathie?

Osteopathie richtet sich grundsätzlich an Menschen aller Altersstufen. Sie kann bei funktionellen Störungen, chronischen Schmerzen, Migräne oder traumatischen Ereignissen (z.B. Unfällen, Operationen, etc.) helfen.
Aber auch bei Säuglingen und Kleinkindern kann die Osteopathie nach einer schwierigen Geburt, bei Lern-, Konzentrations- oder Schlafstörungen, usw. hilfreich sein.

Sind Osteopathie-Behandlungen von der Krankenkasse anerkannt?

Osteopathie-Behandlungen können über die Zusatzversicherung (Krankenkasse) abgerechnet werden.
Unsere Osteopathen sind von sämtlichen Krankenkassen anerkannt.
Für eine osteopathische Behandlung ist keine ärztliche Verordnung nötig.

Osteo_Fragebogen  [PDF, 209 KB]

Osteo_Fragebogen_Kinder  [PDF, 162 KB]


Anmeldung